Blogger-Events

Blogger-Events 2017: Die wichtigsten Konferenzen, Barcamps und Treffen im Überblick

Hier findest du alle wichtigen Blogger-Events in Deutschland, Österreich und der Schweiz, die in diesem Jahr stattfinden oder schon stattgefunden haben (in der Liste durchgestrichen).

Die Events sind unterteilt in Themengebieten, wie z. B. Eltern- oder Food-Blogger und umfassen Blogger-Konferenzen, -Barcamps oder andere größere Blogger-Treffen. Nicht enthalten sind Stammtische oder Workshops.

Für den Fall, dass du mich mal persönlich treffen willst: Events, auf denen ich auch bin, habe ich orange markiert. 😉

Allgemein

Food-Blogger

Eltern-Blogger

Lifestyle-Blogger

Fashion-Blogger

Beauty-Blogger

Fitness-Blogger

Buch-Blogger

Reise-Blogger

DIY-Blogger

  • 4. + 5. November 2017: YarnCamp, Frankfurt am Main

Regionale Blogger-Events

Wenn dir noch ein Event einfällt, das auf der Liste fehlt, oder du selbst ein Event veranstaltest und es hier gelistet haben möchtest, hinterlasse einen Kommentar oder schreib uns an: info@blogmojo.de

Warum ein Blogger-Event besuchen?

Ich habe mich anfangs auch gescheut, an Blogger-Konferenzen teilzunehmen. Als jemand, der in einem kleinen Dorf im Wendland wohnt, ist kein Event so richtig nah dran.

Für viele Konferenzen, außer vielleicht in Hamburg oder Hannover, muss ich mehr als zwei Stunden fahren und nicht nur für das Ticket, sondern auch noch für die Anreise und Hotel-Aufenthalt bezahlen (zwar steuerlich absetzbar, dennoch viel Geld).

Aber mittlerweile kann ich nicht mehr genug von Blogger-Events bekommen. Es lohnt sich definitiv, Geld und Zeit darin zu investieren!

Drei gute Gründe, warum du ein Blogger-Event besuchen solltest:

1. Du lernst andere Blogger kennen

Auf Blogger-Events kannst du nicht nicht nur neue Freunde gewinnen, viel Spaß haben, dich austauschen und deinen Horizont erweitern, sondern unter Umständen auch andere Blogger für eine Zusammenarbeit gewinnen (z. B. in Form gegenseitiger Verlinkungen, Gastartikel, Mit-Pinner für Gruppen-Boards, Blogroll, gegenseitige Interviews, gegenseitiges Teilen von Beiträgen etc.).

2. Du lernst etwas dazu

Auf den meisten Blogger-Events geht es nicht nur um's Networking, sondern auch darum, etwas über das Bloggen und alle damit verbundenen Themen zu lernen, z. B. in Form von Workshops, Q&As oder Vorträgen. Auf den letzten beiden Konferenzen, bei denen ich war, der BLOGGER@WORK Konferenz und der Blogfamilia habe ich tolle Vorträge über Fotografie, Reichweite oder Recht gehört, die mir viel gebracht haben. Also bereite dich schon einmal darauf vor, viele Notizen zu machen!

3. Du gewinnst neue Unternehmen für Kooperationen

Auf Blogger-Events sind in der Regel viele Sponsoren. Und das nicht nur, weil die eigene Marke oder die eigenen Produkte dadurch in Tweets, Blogposts oder Instagram-Fotos erwähnt werden, sondern auch um Influencer zu suchen, mit denen sie kooperieren können. Und was ist besser, als potenzielle Geschäftspartner gleich persönlich zu kennen?

Was ist ein Barcamp?

Ein Barcamp, auch Unkonferenz oder Ad-hoc-Nicht-Konferenz, genannt, ist ein Blogger-Event, das im Gegensatz zu einer Konferenz offen organisiert ist. Das Miteinander und die Diskussion unter den Teilnehmern stehen dabei im Vordergrund.

Der Inhalt und der Ablauf aller Workshops, Vorträge oder Diskussionsrunden (auch Sessions genannt), die während eines Barcamps abgehalten werden, werden von allen Teilnehmern in einer gemeinsamen Session zu Beginn des Barcamps festgelegt. In der Regel kann jeder Teilnehmer eines Barcamps eine Session abhalten oder bei einer helfen.

7 Gedanken zu “Blogger-Events 2017: Die wichtigsten Konferenzen, Barcamps und Treffen im Überblick

  1. Das ist wirklich toll. Du wirst es nicht glauben, aber genau nach so einer Übersicht habe ich erst kürzlich gesucht und bin gescheitert.
    Danke!
    LG Regina

    • Hi Steffi,

      gerne! Freut mich, dass ich helfen kann. 😀

      LG

      Finn

      PS: Dein Blog sieht sehr interessant aus. Habe auch meine eigene Cloud zu Hause und stehe total darauf, meine Arbeitsabläufe soweit es geht zu automatisieren. Ich lese mich gerade ein! 😀

Schreibe einen Kommentar