Blognamen-Generator: 7 praktische Tools zur Namensfindung

In meinem Ratgeber Blognamen finden habe ich schon erklärt, worauf man bei der Namenswahl eines Blogs achten muss.

Eines der Hilfsmittel, die ich dort für die Namensfindung aufzähle, ist ein Blognamen-Generator. Neben meinem Hirnschmalz greife ich auch gerne auf einen oder mehrere Generatoren zurück, da meine Kreativität auch nicht unbegrenzt ist und mir diese viel Arbeit beim Brainstorming ersparen.

Viele der Tools haben zudem schon einen Domain-Checker integriert, mit dem man gleich sehen kann, ob entsprechende Domains zum gewählten Namen noch frei sind, was einen weiteren Arbeitsschritt spart.

1. Naminum

Naminum ist ein Unternehmens- und Blognamen-Generator, der zu einer angegebenen Wortbasis eine Liste mit angehängten oder vorangestellten Silben erstellt. Die Silben kann man aus den Sprachen Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch wählen.

Zu jedem ausgegebenen Vorschlag kann man die Verfügbarkeit der .com-Domain durch Klick auf den Pfeil daneben überprüfen oder eine neue Suche mit dem Vorschlag als Wortbasis starten.

2. NameRobot

NameRobot ist ein kostenpflichtiges, aber sehr umfangreiches Tool zur Namensfindung für Blogger, StartUps, Agenturen oder Unternehmen. Es unterstützt für Findung von Namensbestandteilen 91 Sprachen und erlaubt die Recherche von Vornamen, Synonymen, Reimen, Anagrammen oder Wortstücken.

Mithilfe von weiteren Tools lassen sich gefundene Namensbestandteile kombinieren, verkürzen, ergänzen oder verschmelzen. Der Testzugang ist kostenlos.

3. Dot-o-mator

Der Dot-o-mator ist eher ein Spaßtool, aber ist zur Generierung möglicher Blognamen dennoch zu gebrauchen. Man wählt zunächst aus einem Dropdown-Menü aus verschiedene Listen einen Anfangs- und einen Endteil aus oder gibt eigene Wörter an.

Die vorgegebenen Listen orientieren sich dabei an typischen Startup- oder Dotcom-Namen. Anschließend werden die eingegebenen Wörter bzw. Wortteile miteinander kombiniert und das Tool gibt die Kombinationen aus, für welche die .com-Domain noch frei ist.

4. Wordoid

Der Blognamen-Generator Wordoid funktioniert ähnlich wie Naminum. Man gibt ein Wort an und das Tool spuckt einem Fantasienamen aus, die entweder durch vorangestellten oder angehängten Silben und Wörtern angezeigt werden.

Die Liste an ausgegebenen Namen umfasst im Gegensatz zu Naminum jedoch nur 10 Vorschläge auf einmal. Dafür  mehr Feineinstellungen vornehmen und die Verfügbarkeit der dazugehörigen .net- und .com-Domain wird gleich in der Liste angezeigt.

5. SpinXO

SpinXO ist eigentlich ein Tool, um Benutzernamen für soziale Netzwerke zu generieren, eignet sich jedoch auch sehr gut als Blognamen-Generator. Man kann verschiedene Vorgaben eingeben, wie z. B. Name, Vorlieben, Charaktereigenschaften, Hobbys oder Zahlen, und man bekommt dann 30 Namensideen angezeigt.

Mit einem erneuten Klick auf den orangenen Button Spin! bekommt man 30 weitere Ideen angezeigt. Klickt man auf eine der Namensideen, wird deren Verfügbarkeit in verschiedenen sozialen Netzwerken angezeigt, wie z. B. Instagram, YouTube oder Twitter.

6. designenlassen.de

Wer keine Lust hat, sich selbst mit der Namensfindung zu befassen, kann diese Arbeit auch andere machen lassen. Bei designenlassen.de kann man neben Logo-, Web- und Print-Design auch die Namensfindung für Produkte, Unternehmen oder Blogs ausschreiben.

Man erstellt ein Projekt-Briefung, legt ein Preisgeld fest und bekommt anschließend von den zahlreichen Nutzern der Plattform Vorschläge für einen Blognamen. Aus den Vorschlägen wählt man dann den besten aus und der Gewinner bekommt das festgelegte Preisgeld ausbezahlt.

7. NameMesh

Bei NameMesh handelt es sich um einen Domainnamen-Generator, der aus dem eingegebenen Wort freie Domains vorschlägt. Dabei überprüft NameMesh auch relevante Wörter, Wortkombinationen sowie das Wort mit diversen Präfixen oder Suffixen. Als zu checkende Domain stehen .com, .net, .io und .co zur Auswahl

Ich hoffe, die aufgelisteten Blognamen-Generatoren konnten euch bei der Namenssuche helfen!  😉

Leider kenne ich keine Tools, die neben .com– und .net-Domains auch checken ob .de-Domains und Social-Media-Accounts frei sind. Falls du ein solches Tool kennst oder du sonst noch Ergänzungen zu meiner Liste hast, kannst du mir gerne eine E-Mail schreiben oder weiter unten einen Kommentar hinterlassen.

Fall du ihn noch nicht gelesen hast, möchte dir an dieser Stelle auch noch einmal meinen Artikel „Blognamen finden“ ans Herz legen. Denn ein Generator alleine reicht nicht aus, um einen guten Namen zu finden. Du musst solltest erst wissen, worauf es bei der Namenswahl ankommt, bevor die vorgestellten Tools auch sinnvoll nutzen kannst.

Du meinst es mit dem Bloggen ernst?

Dann abonniere unseren Newsletter, um exklusive Tipps, Bonus-Content und Angebote rund um’s Bloggen und Online-Business zu erhalten. Und keinen Blogartikel mehr zu verpassen.

Die Einwilligung umfasst unsere Hinweise zu Widerruf, Versanddienstleister und Statistik gemäß unserer Datenschutzerklärung. Wir versenden unseren Newsletter ca. 2 bis 5 Mal im Monat. Wir spammen dich nicht voll, großes Indianer-Ehrenwort!

5 Gedanken zu “Blognamen-Generator: 7 praktische Tools zur Namensfindung

  1. Super Sammelsurium! Vielen Dank fürs Zusammentragen =)
    Wordoid werde ich bei einem meiner nächsten Projekte ausprobieren. Ich liebe diesen Fancy-Namen-Scheiß. XD

Schreibe einen Kommentar

Du willst einen Expertenblog aufbauen, der dir treue Leser und Kunden bringt?

Dann abonniere den Blogmojo-Newsletter, um unsere exklusiven Tipps, Bonus-Content und Angebote rund um’s Bloggen und Online-Business zu erhalten.

Die Einwilligung umfasst unsere Hinweise zum Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung. Wir verschicken unseren Newsletter ca. 2 bis 5 mal im Monat. Wir spammen dich nicht voll, großes Indianer-Ehrenwort!

Nee, geh weg! Ich hab schon genug Leser und Kunden.