⚡️ Unser neuer ChatGPT-Powerkurs mit 500+ deutschen Prompts ist da!👉 Ja, zeig mir den ChatGPT-Kurs!
Bessere Text mit ChatGPT

27-seitiges E-BOOk für 0 €

14 simple Tipps, mit denen ChatGPT dramatisch bessere Texte schreibt

In unserem E-Book zeigen wir dir, wie du mit kleineren Änderungen oder Ergänzungen in deinen Prompts mit ChatGPT deutlich bessere Texte schreibst.

Was sind Long-Tail-Keywords und wie findet man sie?

Long-Tail-Keywords
Foto des Autors

Finn Hillebrandt

Zuletzt aktualisiert:

SEO kann frustrierend sein. Du schreibst einen langen und mühsam recherchierten Artikel zu einem Keyword, aber landest nur auf Seite 2 oder 3 und kommst einfach nicht an deiner Konkurrenz vorbei. 😫

Folgende Fragen schießen dir durch den Kopf:

Wie soll ich meine Konkurrenten übertreffen, die das schon seit Jahren machen? Ist der Zug schon abgefahren? Komme ich am Branchenprimus überhaupt vorbei?

Die knallharte Wahrheit ist:

In vielen Fällen wirst du es nicht schaffen. Einige der beliebtesten Suchbegriffe deiner Branche können sich als zu große Hindernisse erweisen, um sie mit deinen verfügbaren Ressourcen (Geld, Zeit und Expertise) zu überwinden.

Die gute Nachricht: Du musst deine größten Konkurrenten bei den wichtigsten Suchbegriffen nicht übertreffen, wenn du sie bei den kleinsten Suchbegriffen öfter übertriffen kannst.

Und da kommen Long-Tail-Keywords ins Spiel. 😎

In diesem Artikel erfährst du alles, was du über Long-Tail-Keywords wissen musst: Was sie sind, wie sie funktionieren, warum sie wichtig sind und – ganz wichtig – wie du sie findest.

1. Was ist ein Long-Tail-Keyword?

Long-Tail-Keywords sind längere und spezifischere Keywords mit meist weniger Suchvolumen, aber auch weniger Konkurrenz und damit höheren Chancen auf eine gute Platzierung.

In der Suchmaschinenoptimierung klassifiziert man Keywords meist wie folgt (die Länge kann je nach Quelle um ein Wort variieren):

NameLängeBeispielKonkurrenzConversion
Short-Head1 Wortstaubsaugerhochniedrig
Mid-Tail2-3 Wörterstaubsauger testmittelmittel
Long-Tail≥ 4 Wörterbeutelloser akku
staubsauger test
niedrighoch

Die obige Klassifizierung ist allerdings nicht zu 100 % akkurat und hilfreich:

Das Keyword „die fabelhafte welt der amelie“ enthält zum Beispiel fünf Wörter, ist aber nicht als Long-Tail-Keyword einzustufen, weil es sich um ein allgemeines Thema handelt und nicht durch einen „Schwanz“ an zusätzlichen Wörtern näher definiert ist.

Ein Long-Tail-Keyword ist nur dann ein „echtes“ Long-Tail-Keyword, wenn es:

  1. mehr als vier Wörter enthält
  2. ein Short-Head- oder Mid-Tail-Keyword näher präzisiert.

1.1 Long-Tail vs. Mid-Tail vs. Short-Head

In der folgenden Grafik kannst du sehen, wie Suchvolumen, Konkurrenz und Conversion-Rate der drei Keyword-Typen üblicherweise zusammenhängen:

So hängt die Keyword-Länge mit der Konkurrenz und der Conversion-Rate zusammen

Short-Head-Keywords haben ein hohes Suchvolumen, dafür ist die Konkurrenz auch sehr hoch und die Conversion-Rate niedrig. Letzteres liegt oft daran, dass die Ziele und Probleme von Suchenden sehr vielfältig sein können.

Wenn jemand „staubsauger“ Google eingibt, kann es sein, dass derjenige nicht unbedingt einen Staubsauger online kaufen möchte, sondern sich über die Funktionsweise informieren möchte oder ein Ladengeschäft in der Nähe sucht.

Mid-Tail-Keywords haben ein mittelhohes Suchvolumen, dafür ist die Konkurrenz niedriger als bei Short-Head-Keywords und die Conversion-Rate höher. Jemand, der ein Mid-Tail-Keyword bei Google eingibt, ist er oft schon klarer darin, was er möchte.

Jemand, der „staubsauger test“ bei Google eingibt, möchte wahrscheinlich bald einen kaufen, aber weißt noch nicht, welche Staubsauger-Art und welches Modell am besten ist.

Long-Tail-Keywords haben ein niedriges Suchvolumen, dafür ist die Konkurrenz niedrig und die Conversion-Rate hoch.

Jemand, der „beutelloser akku staubsauger test“ bei Google eingibt, ist in der Kaufentscheidung und der Produktrecherche schon deutlich weiter. Er ist sich schon darüber im Klaren, welchen Staubsauger-Typ er möchte und welche Eigenschaften ein passender Staubsauger mitbringen sollte. Vielleicht hat er auch schon ein paar spezifische Modelle ins Auge gefasst. Kundenbewertungen oder Testergebnisse zu sehen, kann schon reichen, damit er eine Kaufentscheidung fällt.

1.2 Suchvolumen ist nicht alles!

Wichtig zu verstehen ist:

Das Suchvolumen ist nur eine unter vielen Kennzahlen, die darüber entscheiden, ob es sich lohnt, auf ein Keyword zu optimieren oder nicht. ☝️

Sich bei der Keyword-Recherche ausschließlich auf das Suchvolumen zu konzentrieren, ist einer der größten Fehler, den ich bei SEO-Anfängern sehe.

Denn ein hohes Suchvolumen bringt dir gar nichts, wenn du nicht für ein Keyword auf die erste Seite bei Google kommen kannst.

Nicht umsonst ist dieser Witz in der SEO-Szene so beliebt:

Wo kann man am besten eine Leiche verstecken? Auf der zweiten Seite bei Google!

Wenn du noch mehr über das Suchvolumen und dessen Fallstricke erfahren möchtest, schau dir meinen Artikel dazu an: Was ist das Suchvolumen? Und wie ermittele ich es?

2. Wie findet man Long-Tail-Keywords?

Es gibt eine Reihe verschiedener Tools, die du für die Suche nach Long-Tail-Keywords verwenden kannst:

2.1 KWFinder

Bulk-Import-Funktion im KWFinder
Preis: ab 29,90 € pro Monat
Funktionsumfang: groß
Bedienbarkeit: einfach

Der KWFinder (kurz für Keyword Finder) ist jetzt seit über 8 Jahren das Keyword-Tool meiner Wahl.

Und das nicht ohne Grund:

Er zeigt nicht nur ähnliche Keywords oder Autocomplete-Vorschläge mit Suchvolumen, Trends und CPC an, sondern zu jedem Keyword auch die dazugehörigen Suchergebnisse an.

Long-Tail-Keywords lassen sich sehr gut mit der Filterfunktion finden. Du gibst zunächst ein allgemeines Keyword wie „staubsauger“ ein, klickst auf den Filter-Schalter direkt unter dem Suchfeld und gibst bei „Number of Words“ ein Minimum von 4 ein:

Anschließend kannst du deine Liste nach „Suchvolumen“ oder „KD“ sortieren oder filtern.

KD steht für Keyword Difficulty Score und ist eine super nützliche Kennzahl bei der Keyword-Recherche. Sie zeigt an, wie stark die Konkurrenz für ein Keyword ist.

Keywords mit schwacher Konkurrenz kannst du an hell- und dunkelgrünen Scores erkennen, was hervorragend für eine erste Einschätzung ist:

Keyword Difficulty (KD) im KWFinder
Achtung: Kennzahlen wie der „Keyword Difficulty Score“ sind nicht immer zu 100 % aussagekräftig. Selbst, wenn deine Website noch neu oder unbekannt ist, kann es möglich sein, für Keywords mit gelben oder orangen Scores auf die erste Seite bei Google zu kommen. Woran du das festmachen kannst, zeige ich dir in meinem Mini-Kurs Kann ich ranken?.

Genial ist auch die Import-Funktion, mit der du Suchvolumen, CPC etc. von hunderten (Long-Tail-)Keywords gleichzeitig überprüfen kannst:

Bulk-Import-Funktion im KWFinder

So kannst du dir z. B. Keyword-Listen aus AnswerThePublic oder einem anderen Tool exportieren und im KWFinder die Keyword-Daten abfragen.

Im Basic-Plan für etwa 30 € im Monat hast du 100 Keyword-Abfragen täglich, was für den Anfang mehr als genug ist.

Dazu erhältst im Rahmen der mangools Suite noch viele weitere nützliche Tools, wie den SERPWatcher zum Keyword-Monitoring.

Spar-Tipp: Mit dem Gutschein-Code BLOGMOJO bekommst du 15 % auf den KWFinder (auf alle Pläne!). Klicke auf diesen Link, um den Gutschein zu aktivieren.

2.2 Answer The Public

Answer The Public
Preis: Freemium
Funktionsumfang: gering
Bedienbarkeit: einfach

Answer the Public ist ein großartiges Keyword-Tool, um Long-Tail-Keywords zu finden.

Es sammelt Vorschläge aus der Google-Suche und ordnet sie nach Präpositionen und Fragen:

Präpositionen zum Keyword "Suchmachinenoptimierun" in Answer The Public

Es eignet sich übrigens auch ausgezeichnet dazu, die verschiedenen Suchintentionen hinter einem Keyword herauszufinden und die Zielgruppe besser kennenzulernen.

Aus dem obigen Diagramm lässt sich zum Beispiel ablesen, dass Nutzer, die nach dem sehr allgemeinen Keyword suchmaschinenoptimierung bei Google suchen:

  • auf den Plattformen Jimdo und WordPress unterwegs sind
  • hauptsächlich Anfänger sind
  • kleine und mittlere Unternehmen sind, wie Ärzte, Hotels, Rechtsanwälte, Fotografen etc.
  • eine Anleitung oder Übersicht dazu lesen möchten

Diese praktische Aufbereitung von Long-Tail-Keywords hilft dir erstens dabei, deine Inhalte besser auf die Bedürfnisse von Suchmaschinen-Nutzern zuzuschneiden und ihre Fragen besser zu beantworten.

Zweitens kannst du die verschiedenen Aspekte eines Themas besser überblicken. Somit wird es für dich leichter, Blogartikel inhaltlich zu strukturieren und Zwischenüberschriften zu finden, die sie an relevanten Long-Tail-Keywords orientieren.

PS: Die Pro-Version von Answer The Public lohnt sich nicht. Ich nutze seit Jahren die kostenlose Version und habe noch nie etwas daran vermisst. 😉

2.3 Surfer SEO

Preis (für eine Website): ab 49,00 $ pro Monat (bei jährlicher Zahlungsweise)
Funktionsumfang: groß
Bedienbarkeit: einfach bis mittel

Surfer SEO ist eines meiner Lieblings-Tools für SEO und eines der Tools, das ich am meisten nutze. ❤️

Nützliche Funktionen wie der Content Planner, Content Editor, SERP Analyzer, Keyword Research oder Audit, helfen ungemein bei der Keyword-Recherche und anschließenden -Optimierung.

Surfer SEO nutzt dabei künstliche Intelligenz, um deine Konkurrenten zu analysieren und dir dabei zu helfen, geschriebene Inhalte zu verbessern, damit du bei Google besser rankst.

Folgende beiden Tools von Surfer SEO eignen sich sehr gut, um Long-Tail-Keywords zu finden und deinen Content darauf zu optimieren:

Content Planner

Die Idee hinter dem Content Planner ist es, neue Themen zu entdecken, über die du schreiben kannst.

Das Besondere daran ist, dass es dir nicht nur eine lange Keyword-Liste ausspuckt wie der KWFinder, sondern dir fertige Keyword-Cluster liefert.

Diese bestehen aus einem Oberthema und 2 bis 16 relevanten Keywords, wie z. B. Synonymen und Long-Tail-Keywords:

Keyword-Cluster mit Long-Tail-Keywords im Content Planner

Wenn du auf einen einzelnen Cluster klickst, werden die alle darin enthaltenen Keywords angezeigt:

Keyword-Cluster in der Detailansicht

Interessant ist zum Beispiel das Keyword „staubsauger ohne beutel tierhaare“.

Wenn du einen Vergleich zu Tierhaar-Staubsaugern schreibst oder einen Online-Shop zu Staubsauger betreibst, solltest du also ein oder mehrere Staubsauger ohne Beutel ergänzen.

Alternativ könntest du auch einen eigenständigen Vergleich oder eigene Produktkategorie zu beutellosen Tierhaar-Staubsaugern erstellen.

Content Editor

Der Content Editor ist das eigentliche Herzstück von Surfer SEO. Er zeigt dir, wie du deine Inhalte so optimieren kannst, dass sie den größten SEO-Effekt haben. 

Der Editor berücksichtigt viele Ranking-Faktoren, z. B. wie viele Keywords du in deinem Artikel verwenden solltest und an welchen Stellen, wie viele Bilder ideal sind oder wie lang dein Artikel sein sollte, um auf Seite 1 zu ranken.

Mithilfe des Content Scores wird dein Artikel in Echtzeit bewertet. Du solltest einen Wert zwischen 70 und 90 anstreben und dann bei Gelegenheit gegensteuern, bzw. überprüfen, wie sich das Ranking entwickelt. Bei diesem Artikel gibt es noch einiges zu tun:

Der Content Editor zeigt dir die (Long-Tail-)Keywords und Keyword-Bestandteile an, die der Google-Algorithmus erwarten könnte und die du in deinen Artikel aufnehmen solltest, um einen maximalen Ranking-Effekt zu erzielen:

Relevante Wörter und (Long-Tail-)Keywords im Content Editor
Tipp: Bitte beachte, dass der Content Editor dazu neigt, die Anzahl der Überschriften, Absätze und Bilder zu hoch einzuschätzen. Nicht alle Empfehlungen sind für bare Münze zu nehmen.

3. FAQ

Hier habe ich dir die Antworten auf die häufigsten Fragen rund um Long-Tail-Keywords zusammengestellt:

Was ist Long-Tail-SEO?

Was ist NLP?

Was ist ein Beispiel für ein Long-Tail-Keyword?

Finn Hillebrandt

Über den Autor

Finn Hillebrandt ist der Gründer von Blogmojo und Blogmojo.ai, SEO-Experte mit über 12 Jahren Erfahrung und KI-Nerd.

Er hilft Online-Unternehmern mehr Kunden über Google zu bekommen und ihre Prozesse mit KI-Tools zu vereinfachen und zu automatisieren.

Finn teilt sein Wissen hier auf dem Blog in 150+ Fachartikeln zu KI-Tools, WordPress und SEO sowie über seinen ChatGPT-Powerkurs und den SEO-Kurs New Level SEO mit zusammengenommen 450+ Teilnehmern.

Erfahre mehr über Finn und das Team, folge Blogmojo auf Instagram, tritt seiner Facebook-Gruppe zu ChatGPT, OpenAI & KI-Tools bei oder mache es wie 17.500+ andere und abonniere seinen KI-Newsletter mit Tipps, News und Angeboten rund um KI-Tools und Online-Business

🤩 Noch mehr genialer Content? Unsere Angebote für 0 €!

Gesetze erfolgreicher Blogartikel

14 Gesetze unglaublich erfolgreicher Blogartikel

Lerne, wie du Blogartikel schreibst, die tausende Besucher im Monat bekommen und tausendfach geteilt werden.

SEO-Fehler

10 SEO-Fehler, die dich in 2023 deine Rankings kosten

Du willst in 2023 mehr Kunden und Leser über Google bekommen? Dann solltest du diese 10 Fehler vermeiden.

Instagram Case Study

Case Study: Von 2K auf 100K Instagram-Follower in nur 3 Monaten

Wir zeigen dir, wie wir es geschafft haben, in nur 3 Monaten von 2K auf 100K Instagram-Follower zu kommen.

Online-Business Case Study

Case Study: 250.000 € Umsatz mit Online-Kursen

Wir zeigen dir, wie wir über 250.000 € Umsatz mit Online-Kursen gemacht haben. Ohne Ads, ohne Social Media und ohne Kaltakquise.

Bessere Texte mit ChatGPT

14 simple Tipps, mit denen ChatGPT dramatisch bessere Texte schreibt

ChatGPTs Schreibstil ist von Haus aus eher mittelmäßig. Texte enthalten z. B. Wiederholungen oder klingen monoton.

In unserem E-Book zeigen wir dir, wie das Tool mit kleineren Änderungen deutlich bessere Texte schreibt. 💪

👉 Ja, zeig mir das E-Book!