Ist die Klicktiefe ein Ranking-Faktor?

Finn Hillebrandt

Was ist die Klicktiefe?

Die Klicktiefe (engl. click depth) einer Seite bestimmt sich dadurch, wie viele Linkklicks es braucht, um diese von der Startseite zu erreichen.

Mal ein Beispiel:

Wenn ein Blogartikel direkt auf der Startseite verlinkt ist, hätte dieser eine Klicktiefe von 1. Wenn man von der Startseite erst auf die Blogseite gehen muss, um von dort auf den Artikel zu kommen, hätte er eine Klicktiefe von 2.

Ist die Klicktiefe ein Ranking-Faktor?

Die Klicktiefe (auch Klickpfad genannt) ist ein Crawling-Faktor und vielleicht auch ein Ranking-Faktor für Google.

Die Logik dahinter ist:

Wenn eine Seite innerhalb einer Website schlecht auffindbar ist, könnte das von Google als das Signal dafür gesehen werden, dass diese Seite innerhalb der Website nicht wichtig ist.

Ob eine Seite auf einer Website von der Startseite erreichbar ist, hat auf jeden Fall Auswirkungen auf das Crawling. Google empfiehlt dazu in der Search Console-Hilfe:

Provide comprehensive link navigation within your site. Be sure that you can reach any page on your site by following a chain of one or more links from your homepage. Avoid using links that require user interaction to appear, or non-standard linking technology, or links embedded in media files or other complex technologies.

In einem Google-Hangout sagt John Mueller folgendes zur Klicktiefe:

What does matter for us a little bit is how easy it is to actually find the content. So especially if your homepage is generally the strongest page on your website, and from the homepage it takes multiple clicks to actually get to one of these stores, then that makes it a lot harder for us to understand that these stores are actually pretty important.