Sind Implied Links ein Ranking-Faktor?

Als Implied Links (auch Inferred Links, Linkless MentionsBrand Mentions oder Citations genannt) bezeichnet man einfache Erwähnungen des Marken-, Website- oder Domain-Namens ohne Verlinkung zur dazugehörigen Webseite, also ohne Hyperlink mit entsprechendem <a>-Element.

Also wie z. B. die Erwähnung meines Namens in diesem Artikel der TAZ:

Sind Implied Links ein Ranking-Faktor?

Implied Links sprechen genauso wie Backlinks für die Bekanntheit oder Vertrauenswürdigkeit einer Website.

Dementsprechend könnten diese auch für das Google-Ranking genutzt werden (z. B. dadurch, dass sie als Backlinks gezählt werden).

Dass Implied Links ein Ranking-Faktor sind, hat Google-Mitarbeiter Gary Illyes auf der Brighton SEO im Herbst 2017 angedeutet:

Basically, if you publish high quality content that is highly cited on the internet – and I’m not talking about just links, but also mentions on social networks and people talking about your branding […] Then you are doing great..

In Google-Patent US8682892B1 werden implizite Links (engl. implied links) als zusätzliche Möglichkeit zu normalen Links (im Dokument explicit links genannt) aufgezählt, um Suchergebnisse zu ranken:

An implied link is a reference to a target resource, e.g., a citation to the target resource, which is included in a source resource but is not an express link to the target resource. Thus, a resource in the group can be the target of an implied link without a user being able to navigate to the resource by following the implied link.

In einem Webmaster Hangout von 2015 äußerte sich John Mueller zu diesem Punkt allerdings zweideutig. Zunächst gab er an:

We don’t pass any kind of a page rank just because someone mentions your brand.  If you have a URL of course, that is something people can link to if they want to do that.  But if someone is just mentioning your brand, that is not something we’d pick up as a link.

Im weiteren Verlauf des Hangouts antwortete er jedoch auf die Frage, ob diese theoretisch erkannt werden könnten, folgendermaßen:

I could imagine that maybe there’s some algorithms that do something exotic like that but I don’t think that’s anything where you’d see any kind of visible change in the search results from that. It might help us to understand things a little bit more, but you are talking about the tiny little thing where we can’t really say this is like a primary ranking factor.

Auch Rand Fishkin von SparkToro vertritt in einem Artikel von Januar 2021 die Theorie, dass Implied Links ein Ranking-Faktor sind oder werden könnten. Er führt z. B. als Argument an, dass sie authentischer sind, weil die Wahrscheinlichkeit geringer ist, dass sie aus finanziellen Motiven entstehen:

[…] links sometimes exist out of the goodness of some author’s heart and intentions. But far more often, there’s financial motivation or SEO knowledge behind the creation or modification of a link. That’s also possible with text, but at scale, much less of the overall content graph.